Allwetterreifen

Wenn Sie in einer Gegend mit langen und strengen Wintern leben, dann sind Sie mit Winterreifen an Ihrem Fahrzeug immer besser dran als mit für den Winter zugelassenen Allwetterreifen. Das liegt daran, dass diese Reifen mehr Leistung und Sicherheit bieten. Sie sind für harte Bedingungen optimiert und Sie können zwischen Spikesreifen und Haftreifen wählen, um die bestmögliche Haftung und Sicherheit zu erhalten. Spikesreifen sind in manchen Ländern verboten und in anderen Ländern gibt es zeitliche Einschränkungen für ihre Verwendung. Das bedeutet, dass man bis zu einem bestimmten Datum warten muss, bevor man sie anbringen kann und dass sie vor einem bestimmten Datum am Ende des Winters, wenn es bereits Frühling ist, entfernt werden müssen.

Es ist wichtig die Reifen vor dem ersten Schneefall anzubringen. Der Wechsel sollte dann vorgenommen werden, wenn sich die Temperatur dem Gefrierpunkt nähert, weil Winterreifen bei niedrigen Temperaturen eine bessere Leistung als Sommerreifen bieten. Für Haftreifen gibt es keine Datumsbeschränkungen, d.h. Sie können sie mitten im Herbst anbringen, wenn der Winter sich nähert. Bei Spikesreifen müssen Sie warten, bis das Datum der Einschränkungen verstrichen ist, es sei denn, es gibt schon Winterwetter. Sie sind bereit für jedes Winterwetter, sobald Sie die Winterreifen an Ihrem Fahrzeug haben. Spikesreifen bieten eine bessere Haftung auf Eis und festgefahrenen Schnee, während sie auf Schnee gleich gut sind. Stellen Sie sicher, dass Sie hochwertige Reifen kaufen, damit Sie Reifen haben, die die beste Haftung und Kontrolle und einen kurzen Bremsweg bieten.

Haftreifen können durch ihr Profildesign, ihre Haftpartikel und ihre anderen Eigenschaften auch ohne Metallspikes eine gute Haftung auf Eis erzeugen. Es ist klar, wie wichtig hochwertige Reifen in diesem Fall sind. Die Innovationen haben dafür gesorgt, dass Haftreifen fast genauso gut auf Eis sind wie Spikesreifen. Diese beiden Optionen sind besser als Allwetterreifen, weil sie nur für den Winter optimiert wurden, d.h. sowohl die Reifenmischung als auch das Profildesign ist darauf ausgerichtet bei winterlichen Konditionen eine gute Haftung zu erzeugen.

Wenn Sie in einer Gegend mit unvorhersehbarem Winterwetter leben, dann ist es wahrscheinlich besser, wenn Sie Ihr Auto mit Allwetterreifen ausrüsten. Allwetterreifen sind nämlich für alle möglichen Konditionen gemacht, von trockenem Asphalt bis hin zu Schnee und Eis auf der Straße. In vielen Länder in Europa kann der Winter ohne große Vorwarnung kommen, was ziemlich gefährlich sein kann, wenn die Autos nicht mit den richtigen Reifen ausgestattet sind. In solchen Gebieten wären Sie mit Allwetterreifen, die für den Wintereinsatz zugelassen sind, besser dran. Für den Winter zugelassene Allwetterreifen haben Leistungstests auf Schnee und Eis bestanden und sind viel besser als Reifen, die nicht für den Winter zugelassen sind, aber sie sind nicht so gut wie die speziellen Reifen, weil sie in einem breiten Spektrum von Klimazonen und Konditionen funktionieren müssen. Sie verwenden das ganze Jahr dieselben Reifen, deswegen müssen Sie sicherstellen, dass die Reifen regelmäßig überprüft werden, am besten in einer Reifenwerkstatt, in, der die Reifen auch rotiert werden können, um Unterschiede in der Abnutzung auszugleichen.

Weitere Informationen darüber, welche Allwetterreifen Sie wählen sollten, können Sie hier finden:  nokiantyres.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.